top of page
Andrea_Hilmer.jpg

Zell Hypnose - Hypno Cell

HypnoCell® ist eine Technik, welche die moderne professionelle Hypnose nutzt, um die Zellen des Körpers positiv zu aktivieren für eine zelluläre Selbstregeneration. Hört sich gut an? Ist gut! Seit Januar 2024 biete ich HypnoCell® in meiner Praxis an und ich bin von dieser Vorgehensweise begeistert und den daraus resultierenden Erfolgen.  

Willkommen in der Welt der Zellen

Alles, was wir denken, fühlen oder glauben, wirkt sich direkt auf die Zellen in unserem Körper aus.

Unser Körper ist genau genommen eine Gemeinschaft - eine Gemeinschaft von Zellen. Wir bestehen aus plus/minus 30 000 Milliarden Zellen.

Sie sind die kleinsten Einheiten in unserem Körper, die autonom leben und überleben können. Sie setzen alles in die Tat um, was wir denken, fühlen und glauben. Ob das was wir denken oder fühlen, gut oder schlecht ist, spielt für die Zellen keine Rolle. Wenn es positive Gedanken sind, dann ist auch das Resultat in den Zellen ein positives. Wenn die Gedanken negativ sind, dann sind auch die Auswirkungen in den Zellen negativ. Die Gedanken und Gefühle bewirken Reaktionen und Veränderungen in unserem Körper. Es werden verschiedenste Moleküle ausgeschüttet, die in jede Ecke unseres Körpers gelangen. So werden diese Informationen zu Materie.

Ob Knochen oder Muskeln, ob Herz oder Nieren, Blutgefäße, Nerven, Haut, zur Sauerstoffaufnahme oder für die Funktion all unserer Sinne: Unser ganzer Körper besteht aus Zellen und ihren Produkten. Es sind die Zellen, die uns hören, riechen, sehen oder schmecken lassen. In unserem Körper gibt es rund 1000 verschiedene Zellarten, die sich in Form, Größe und Funktion unterscheiden. Sie sind so klein, dass wir sie mit bloßem Auge nicht sehen können.

Zellen sind unglaublich intelligent und sie sind autonom funktionierende Einheiten, die mit dem Rest des Körpers in ständiger Verbindung stehen. Sie senden ständig Informationen an das Gehirn, aber nicht 10% oder 35% auch nicht 100%. Nein. Sie schicken viermal mehr Informationen an das Gehirn als umgekehrt.

Die Zellen wollen immer das Optimum erreichen – unterstützen wir sie dabei

Mit der Zellhypnose ist es uns möglich, bewusst mit den Zellen und mit unserem Körper in Kontakt zu treten. Wenn Zellen entarten, uns krank machen oder für Einschränkungen sorgen, dann müssen sie erkannt und verändert werden. Wir können ihnen bewusste Informationen geben oder alte Informationen verändern. Blockaden und die Ursachen von Störungen können aufgelöst werden. So sorgen wir dafür, dass sie sich in einem optimalen Zustand befinden um problemlos und mit Leichtigkeit ihrer Arbeit nachgehen können. 

Als Zellhypnose – Spezialistin kann ich Sie bei einer Vielzahl von Themen unterstützen:
  • Schmerztherapie bei chronischen oder akuten Schmerzen

  • Vorbereitung und Nachsorge von Operationen

  • Herz-Kreislauf-Erkrankungen 

  • Magen-Darm-Beschwerden

  • Autoimmunerkrankungen

  • Hauterkrankungen

  • Stärkung des Immunsystems

  • Allergien und Unverträglichkeiten

  • Beschleunigte Wundheilung

  • Probleme mit Narbengewebe

  • Beschleunigte Regeneration nach Sportverletzungen (Bänderrisse, Muskelverletzungen, Knochenbrüche)

  • Unterstützend in der Krebstherapie, bei Tumoren aller Art

  • Erschöpfung, Burnout, verminderte Leistungsfähigkeit

  • Leistungssteigerung beim Sport

  • in der Reha-Phase

  • viele weitere Themen

Aufbau einer Zelle

Jede Zelle ist nach dem gleichen Prinzip aufgebaut. Sie hat eine Membran, das Gehirn der Zelle, mit der sie sich nach außen abgrenzt. Einen Zellkern, das Herz der Zelle, worin sich die DNA, die Gene befinden. Die DNA ist, im übrigen, eine der genialsten Erfindungen in der Biologie. Bereits bei den ersten Einzellern sah die DNA schon so aus wie heute. Das heißt: Die DNA hat sich in den letzten 3.5 Milliarden Jahren nicht verändert, das ist ein Meisterwerk der Natur.

Im Inneren hat die Zelle Organe, die hier Organellen heißen. Stellen Sie sich das wie eine Fabrik vor.

Es gibt:

  • das raue endoplasmatische Retikulum (RER) - Proteinfabrik, Proteine werden hergestellt und eingelagert

  • das glatte endoplasmatische Retikulum (GER) - Hormonfabrik, Steroidhormone wie Östrogen oder Testosteron werden hergestellt, Lipide, Medikamente werden abgebaut, Kalzium gespeichert

  • der Golgi-Apparat - Versandhaus, es wird geprüft und weiterverarbeitet

  • Mitochondrien - Energiekraftwerke

  • Peroxisome - Entgiftungsstation, Abbau von Zellgiften und auch Alkohol

  • Lysosome - Recycler, Müllabfuhr, Verdauungsapparat der Zelle

  • Transport-Vesikel

  • Zytoskelett - Formgeber

Zell Hypnose bei Verletzungen

Ich möchte Ihnen hier, anhand eines Beispiels, die Möglichkeiten mit der Arbeit der Zellhypnose vorstellen.

Verletzungen und Operationen sind für den Körper immer Stress. Das heißt nichts anderes, als dass Zellen leiden oder sogar sterben. Das löst oftmals in den Zellen einen Schock oder ein Trauma aus, welches als erstes gelöst werden muss. Wie sieht die verletzte Stelle im Körper auf Zellebene aus? Was wird für die Heilung benötigt? Ein mögliches Vorgehen wäre, die Lysosomen zu aktivieren, um die beschädigten Teile in den Zellen wegzuräumen. Die Makrophagen (Fresszellen) zu aktivieren, um die kaputten Teile außerhalb der Zellen wegzuräumen. Dafür zu sorgen, dass genügend Blut und damit genügend Nährstoffe zu den beschädigten Zellen fließen. Neue Zellen beim Aufbau unterstützen. 

Historie der Zellen

Alle Zellen stammen von einer Ursprungszelle ab. Sie haben sich geteilt und spezialisiert, ihre Aufgaben aufgeteilt. Die einen sorgen für eine Schutzwand an der Oberfläche des Zellhaufens (Hautzellen), andere sind für die Nahrungsaufnahme zuständig, und wiederum andere sorgen dafür, dass die Nahrung an alle verteilt wird. Sie bauen Gefäße (Gefäßwand-Zellen) und sorgen für den Transport (Rote Blutzellen).

Alle Zellen haben ihr Verhalten aufeinander abgestimmt. Dafür spezialisierten sich die Zellen z.B. zu Nervenzellen (Neuronen). Andere Zellen haben sich für die Bewegung zur Verfügung gestellt (Muskel-, Knochen- & Knorpelzellen). Wieder andere spezialisierten sich darauf, den Raum zwischen den Zellen – die so genannte extrazelluläre Matrix – in Schuss zu halten und zu reinigen und für die Sicherheit der anderen Zellen zu sorgen (die Zellen des Immunsystems).

Aber obwohl sie sich spezialisiert haben, sind alle Zellen in unserem Körper genetisch gesehen identisch. Sie sind Klone ein und derselben Zelle. Wenn wir uns also im Spiegel betrachten, können wir uns als einen einzigartigen individuellen Organismus anschauen. Wir können uns aber genauso gut auch als eine Gemeinschaft von Zehntausenden von Milliarden von Zellen wahrnehmen. Denn jede dieser Zellen ist ein intelligentes Wesen. Sie sind diejenigen, die den Körper in Schuss halten. Sie sind diejenigen, die dafür sorgen, dass wir gesund bleiben. Sie sind es, die alles in die Tat umsetzen, was wir denken, fühlen oder glauben. Ob uns diese Gedanken, Gefühle und Glaubenssätze bewusst sind oder nicht. Die Zellen in unserem Körper können selbständig denken und fühlen. Sie lernen von der Umwelt und bauen ein Gedächtnis auf. Das beste Beispiel dafür sind die Erinnerungszellen unseres Immunsystems.

Tauchen Sie ein in die fantastische Welt ihrer Zellen

 

Tauchen Sie ein in die fantastische Welt ihrer Zellen, bis in den Zellkern auf die Ebene der DNA und Telomere. Sie lernen mit ihnen zu kommunizieren, sie wert zu schätzen und gemeinsam nach Lösungen zu suchen - immer mit dem gemeinsamen Ziel: Gesundheit und Wohlbefinden für den ganzen Körper.

Nutzen Sie die Schwarmintelligenz der Zellsysteme und bringen Sie Heilung in ihren Körper.

bottom of page